Angewandtes Coaching

Eine fiktive Situation im Bereich Mobbing, Mitarbeiterführung und Konfliktmanagement:

Auf seinen regelmässigen Rundgängen durch den Betrieb, stellt ein Vorgesetzter immer wieder fest, dass ein Mitarbeiter ständig mit Kollegen am Reden ist und seine Arbeit nicht zuverlässig erledigt. Der Mitarbeiter selbst ist der Meinung, dass seine Kollegen Mobbing betreiben und dass er als Ausländer vielfach ausgenutzt wird. Weitere Gründe möchte er nicht äussern, weil er die deutsche Sprache nicht gut beherrscht. Trotz angewandter Mitarbeiterführung in Form von zahlreichen Gesprächen zwischen dem Vorgesetzten und dem „fehlerhaften“ Mitarbeiter kommt es zu keiner Lösung. Alle Parteien beharren auf ihrem Standpunkt.

Ein externer Coach muss für die Klärung dieses Konfliktes beigezogen werden.

Anforderungen an einen Coach und Konfliktparteien

Coaching erfordert

  • ein hohes Mass an sozialer Kompetenz
  • ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen 
  • mehrjährige Lebens- und Berufserfahrung

Eine wesentliche Voraussetzung für erfolgreiche Coachingprozesse sind

  • die sozialen und methodischen Kompetenzen des Coaches 
  • die Veränderungsbereitschaft des Kunden, bzw. der Konfliktparteien.

Ein Coach fördert in erster Linie die Persönlichkeitsentwicklung seiner Kunden, ist unvoreingenommen, nimmt alle Parteien ernst - ungeachtet von derer Herkunft und Bildung. Er hilft zum Beispiel bei einer Standortbestimmung, Mobbing, Teamcoaching, Konfliktlösungen etc. in Fragen rund um Mitarbeiterführung (siehe o.g. fiktives Beispiel). Sein Engagement für den Kunden oder den Konfliktparteien, seine Unterstützung und Gesprächskompetenz sind ausschlaggebende Faktoren für die Lösungsansätze.

Coaches verstehen es, andere zu begeistern und machen Mut zum Handeln.

Ein kompetenter Coach

  • ist ein ausgesprochener guter Kommunikator und führt den Kunden über die Sprache und Empathie. 
  • hat eine schnelle und klare Auffassungsgabe, 
  • ist ein gereifte Persönlichkeit, ist optimistisch und lebensbejahend
  • liebt die Arbeit mit Menschen und bereichert das Gegenüber
  • kann sich umgehend auf die Einzelpersönlichkeit einlassen und kann andere begeistern