Mitarbeiter Coaching

Drei Tipps für langfristigen Erfolg mit Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Tipp 1: Mitarbeitermotivation

Wer eine Firma leitet oder in führender Position angestellt ist, muss mit Menschen umgehen können, aufbauend umgehen können. Den motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten so nicht nur mehr, sie reden auch in der Freizeit gerne und positiv über ihren Betrieb (kostenlose und wirksame Werbung). Motivierte Mitarbeiter setzen sich gerne für ihren Arbeitgeber ein, es darf sogar auch mal mehr sein als normal. Sie bleiben ihrem Betrieb länger treu, was nicht nur eine positive Auswirkung auf die Personalkosten hat (neue Mitarbeiter suchen und einführen verursacht sehr hohe Kosten), sondern auch auf den Umsatz und damit letztendlich auch auf den Gewinn. Denn wer gerne arbeitet, vermittelt eine gute Stimmung, nicht nur im Betrieb sondern auch bei den Kunden. Mitarbeitermotivation ist eine der wichtigsten und langfristig positiv wirksamen Massnahmen für eine Firma.


Tipp 2: Mitarbeiterführung

Um die Motivation zu steigern, brauchen Vorgesetzte eine gewisse Erfahrung im Bereich Führungskompetenz und Empathie (Sozialkompetenz). Es ist durchaus möglich, dass ein Vorgesetzter aufgrund seiner Persönlichkeit schon ein Flair für eine konstruktive Mitarbeiterführung hat. Für die meisten führungsverantwortlichen Mitarbeiter empfiehlt sich ein Studiengang, wo das nötige Know How, bzw. die nötige Fachkompetenz erlernt werden kann und wo auch wirksame Tools angeboten werden, die für die Alltagssituationen hilfreich sind. Mitarbeiterführung heisst nicht „den Chef raushängen“ und immer gewinnen müssen. Sondern den oder die Mitarbeiterin mit ihren Fragen und Ideen wahrzunehmen und sie von Problemsituationen zu selbst arbeiteten Lösungswegen führen.

Mitarbeiter Coaching

Wie coacht man einen Mitarbeiter? Wer möchte, dass sich eine Veränderung beim betreffenden Mitarbeiter einsetzt, muss zuerst ein positives Klima zwischen Vorgesetztem und Mitarbeiter schaffen. Denn ein Umfeld das bedrückend wirkt und Zielvorgaben, die einen enormen Druck auslösen, verhindern positive Veränderungen. Positive Veränderungen sind dauerhaft wirksam. Jeder Mitarbeiter möchte etwas leisten, möchte Erfolg haben und dafür auch gerühmt werden. Es ist also wichtig, Mitarbeiter als ganzes wahrzunehmen, nicht nur die Ziele der Firma, sondern auch das Leistungsvermögen der Angestellten. Wer sich gerne mehr Coaching Know How aneignen möchte, dem empfiehlt sich der Studiengang für angewandtes Coaching von Coachingplus.ch.

Anbieter von Mitarbeiterführung

© Coaching-Trainer.ch – 8.1.2010